I work because I love this shit.

Published: 17 years ago

Offroad-Tour 2013 – Durch den Norden von Laos

27. Januar 2013 – 07. Februar 2013

Im Januar 2013 fahren wir, Tina „Dakar“ Meier und Jochen Vorfelder von moto1203dotcom, für knapp zwei Wochen nach Laos – das Land im Herzen Indochinas ist ein bisher unentdecktes Motorrad- und Offroad-Paradies.

Die Route führt über kaum genutzte Asphaltstrecken, abgelegene Tracks und leichte Enduro-Strecken durch faszinierende Wälder, schroffe Gebirge und die Heimat der vielen laotischen Hill Tribes.

Zusammen mit unserem Partner von Green Discovery in Vientiane, die auch den lokalen Biker Thongkhoon als Guide und Übersetzer stellen, haben wir eine Route ausgearbeitet, die auch für Teilnehmer ohne viel Offroad-Erfahrung zu bewältigen ist.

Hier ein Überblick über die Tour:


Offroad-Tour 2013 – Durch den Norden von Laos
auf einer größeren Karte anzeigen

Wir haben den Schwerpunkt der Rundtour auf den Kontakt mit Laoten und das Erleben des Landes mit seinen unzähligen historischen Sites und einem atemberaubenden kulturellen Erbe gelegt.

Fotostopps und Besuche in abgelegenen Bergdörfern sind uns in Laos wichtiger als Offroad-Kilometer. Gleichzeitig sind die Tagesetappen so getaktet, dass genügend Zeit für Offroad-Trainingseinheiten von Tina sowie ordentliche Schlammlöcher und Sprunghügel bleibt.

Wir fahren in einer Gruppe von maximal 10 Personen plus Guide mit den besten Bikes, die es für laotische Verhältnisse vor Ort gibt: den All-Terrain Honda Baja 250 und Honda XL 250 mit 28 PS – kräftig genug, wendig und vor allem unverwüstlich. Unser Gepäck wird in einem Begleitfahrzeug transportiert; auf den Tagesetappen haben wir nur leichte Ausrüstung und persönliche Dinge dabei.

Die durchschnittliche Etappe liegt bei etwa 220 Kilometer – was sich in Europa nicht nach sonderlich viel anhört, in Laos aber eine beachtliche Tagesleistung  darstellt. Viel Zeit zur Erholung haben wir in Luang Prabang; an einem anderen Tag sind wir sogar samt Motorrädern in zwei Longboats auf dem Mekong unterwegs.

Wir sind insgesamt 10 Tage mit den Bikes im Norden von Laos unterwegs, hinzu kommen jeweils die individuellen An- und Abreisetage.

Der Preis für die Tour vom 27. Januar 2013 bis 07. Februar 2013 beträgt 2.795 Euro pro Person.

Im Preis für die Tour ist inbegriffen:

Transport von und zum Flughafen
Transport im Boot von Pakbeng nach Luang Prabang

1 Motorrad 250 ccm (Honda Baja oder Honda XR 250 CC)
Benzin für die Fahrzeit
Lokale Versicherungen, Steuern, Entry-Permits

Übernachtungen im Doppelzimmer
Frühstück (und 1 Lunch an Tag 7)

Laotischer Tourguide
Mobile Coaching mit Tina Meier
Begleitfahrzeug: 4WD Ford Ranger
Fahrer des Begleitfahrzeugs

Nicht im Preis inbegriffen:

Anreise, individueller Flug D – Vientiane, Laos – D,  Flüge liegen zur Zeit bei rund 1.000 Euro.
Individuelle Reise- und Krankenversicherung

Lunch und Dinner, Softdrinks und Alkoholika
Tips

ggf. Einzelzimmer während der Reise  Einzelbettzuschlag – 350 Euro

Persönliche Ausrüstung

Hier einige Eindrücke aus Laos. Zur besseren Steuerung und der Vollbildansicht – in die rechte, untere Ecke klicken …

Reisebeschreibung im Detail:

27. Januar 2013 Anreisetag: Vientiane

Ankunft am Flughafen Wattay, Vientiane
Transport mit privatem Minibus zum Hotel, Tina oder Jochen holen Euch am Flughafen ab.

Bei früher Ankunft  Zeit für einen Rundgang durch Vientiane, am Abend Kennenlernen beim gemeinsamen Essen

Unterkunft: City Inn Hotel, Vientiane
Frühstück inklusive
Möglichkeit, Koffer zu hinterlassen.

28.01. Tag 1:  Vientiane – Tad Leuk – Paksan (180 Km)

Nach dem gemeinsamen Frühstück und der Fahrzeugübernahme fahren wir zunächst auf der asphaltierten Straße No. 10 nach Nordosten zum Schutzgebiet Phou Khao Khouay und durchqueren es auf ruhigen Seitenstraßen. Nach dem Besuch am  Tad Leuk-Wasserfall fahren wir weiter bis nach Paksan am Mekong und checken dort für die Nacht ein.

Übernachtung: Paksan Mai Hotel, Paksan
Frühstück inklusive

29.01. Tag 2: Paksan – Phathong – Phonsavanh (230 Km)

Auf der Fahrt von Paksan nach Norden wechseln sich geteerte Straßen mit Schotter- oder Staubpisten ab. Wir fahren durch abgelegene Gegenden mit tiefen Wäldern; wir queren die eine oder andere Furt, ehe wir in Ban Thapom Halt zum Mittagessen machen.

Kurz vor Phonsavanh stoppen wir bei der berühmten “Ebene der Tonkrüge” und fahren bei “Site 2” einen Trail auf die Bergspitze, um den Ausblick über die Stadt und Ebene zu genießen.

Übernachtung: Phouphadeng Resort, Phonsavanh
Frühstück inklusive

30.01. Tag 3: Phonsavanh – Nam Neun – Vieng Thong (168 Km)

Nach dem Frühstück früher Aufbruch zur Fahrt durch isolierte Gebirgsgegenden in Richtung Nordwesten. Mittagspause in Nam Neun, dann weiter auf der Straße No. 1 und durch das Nam Et Schutzgebiet. Ankunft in Vieng Thong am Nachmittag; Zeit für Fotos und Rundgänge im Dorf.

Übernachtung:  Souksakhone Guesthouse
Frühstück inklusive

31.01. Tag 4: Vieng Thong – Nong Kiau  – Oudomxay (271 Km) 

Die Fahrt geht zunächst weiter auf der Straße No.1 in Richtung Ban Nongkiau. Auf dem Weg machen wir in Viengkham Stopp; hier habt ihr die Gelegenheit, in dem Khmu-Dorf Fotos zu schießen.

Nach dem Mittagessen in Nongkhiau fahren wir auf der Straße No. 13 in Richtung Norden und erreichen schließlich Oudomxay, wo wir übernachten.

Übernachtung: Dan Savanh Hotel
Frühstück inklusive

01.02. Tag 5: Oudomxay – Luang Namtha – Houay Xai (305 Km)

Heute früher Aufbruch und eine asphaltierte Straße, die uns nach Houay Xai an der Grenze zwischen Thailand und Laos im Goldenen Dreieck führt.

Wir checken zunächst im Hotel in Houay Xai ein und fahren dann am Nachmittag einen kleinen Abstecher ins Goldene Dreieck.

Übernachtung: Thaveesin Guesthouse
Frühstück inklusive

02.02. Tag 6: Houay Xai – Pak Tha – Pakbeng (150 Km)

Der Weg nach Südosten führt heute durch abgelegene Dörfer zunächst nach Pak Tha am Mekong und weiter nach Thaoudom, wo wir Mittag machen.

Die zweite Hälfte der Tagesstrecke nach Pakbeng führt durch die Berge – es erwarten uns enge Kurven, Staub, aber auch gut hergerichtete Strecken, bevor wir am späten Nachmittag bei Pakbeng wieder auf den Mekong stoßen.

Übernachtung: Pakbeng Lodge
Frühstück inklusive

03.02. Tag 7: Pakbeng – Pak Ou – Luang Prabang (An Bord)

Nach dem Frühstück mit Blick auf den Mekong machen wir zunächst einen Gang durchs Dorf und den Pakbeng Markt, auf dem die Stämme der Gegend ihre Waren verkaufen.

Danach ist Erholung angesagt; wir gehen mitsamt der Motorräder an Bord von zwei Longboats, die für die Reise nach Luang Prabang gechartert sind. Wir navigieren und treiben stromabwärts und machen Halt in einem Hill Tribe-Dorf, das bekannt ist für seine Lao Whiskey-Produktion… Mittagessen/Lunchpaket an Bord.

Bevor wir zum Sonnenuntergang in Luang Prabang anlanden, machen wir noch einen Stopp bei Pak Ou an der Mündung des Nam Ou und besuchen die Höhle der Tausend Buddhas.

Übernachtung: New Ancient Luang Prabang Hotel
Frühstück inklusive

04.02. Tag 8: Luang Prabang (freier Tag)

Wer möchte, kann die Umgebung von Luang Prabang auf dem Motorrad in Begleitung erkunden. Doch Sightseeing in Luang Prabang gibt viel mehr her: Die religiöse Hauptstadt von Loas mit über hundert Tempeln steht als Weltkulturerbe unter UNESCO-Schutz.

Die zentrale Halbinsel am Mekong mit dem berühmten Nachtmarkt ist historisch und unverbaut; Luang Prabang hat sich zu einem Zentrum des sanften Tourismus in Asien entwickelt, ohne seinen alten, teilweise französischen Charme zu verlieren.

Übernachtung: New Ancient Luang Prabang Hotel
Frühstück inklusive

05.02. Tag 9: Luang Prabang – Vang Vieng (268 Km)

Heute geht die Fahrt gebirgig weiter. Die Strecke von Luang Prabang in Richtung Süden nach Vang Vieng windet und schlängelt sich von einem Aussichtspunkt zum nächsten.

Nach dem Lunch in Phouphiangfa wird die gut asphaltierte Route mit Serpentinen und Spitzkehren zu einer der besten Motorradstrecken in Asien entlang dem Nam Song Fluss.

Übernachtung: Villa Vang Vieng Resort
Frühstück inklusive

06.02. Tag 10: Vang Vieng – Vientiane (195 Km)

Am letzten Tag geht es noch einmal auf die Dirtroads. Wir fahren von Vang Vieng durch kleine Dörfer und queren kleine Flüsse, auch auf die Gefahr hin, dass die Strümpfe nass werden …

Zurück auf der Straße No.13 geht es weiter zum Nam Ngum-See und dem Mittagessen. Die letzten Kilometer bleiben wir auf der Straße No. 10; die Ankunft in Vientiane ist am späten Nachmittag geplant. Beim gemeinsamen Abendessen feiern wir den Abschluss einer gelungenen Tour durch Laos.

Übernachtung: City Inn Hotel
Frühstück inklusive

07.02.2013, Abreisetag: Vientiane

Individuelle Abreise je nach Flug, Transfer zum Flughafen.

Weitere Infos bei Interesse per Nachfrage an jochen@vorfelder.de 

2 Comments.
  1. Sabine says:

    Gute Tour, Jochen. Nur Vang Vieng war vor sechs Jahren ein ätzendes Touri-Örtchen… Mal schauen, ob ich es schaffe, mitzufahren. Lust schon….

  2. Reservier mir mal ein Plaetzchen.

Comments have been disabled.

Some HTML is OK